Direkt zum Inhalt



Konservierung, Restaurierung & Depot

Der dauerhafte Erhalt der Sammlungen, ob in Ausstellungen gezeigt oder im Depot aufbewahrt, ist eine wichtige museale Aufgabe. Konservatorische Maßnahmen, möglichst schon präventiv angewendet, gewährleisten die Weitergabe des Sammlungsguts an kommende Generationen.

Beratung zu Konservierung, Restaurierung & Depot

Die Landesstelle berät, wenn es darum geht, für die schadensfreie Erhaltung der Objekte geeignete konservatorische Bedingungen sicherzustellen. Dazu gehören insbesondere ein konstantes Raumklima und Lichtverhältnisse, die auf die Lichtempfindlichkeit der Exponate abgestimmt sind.

Zudem berät die Landesstelle zur Einrichtung der Depots oder organisieren in enger Abstimmung mit den Museen und den jeweils eingeschalteten freiberuflichen Restauratorinnen und Restauratoren die Konservierung und Restaurierung der Sammlungsbestände.

Bei der Planung und Durchführung von Maßnahmen zur Vermeidung von Klimaschäden an den Museumsbeständen und von Feuchteschäden an der Bausubstanz stützt sich die Beratung der Landesstelle auch auf das seit rund 30 Jahren bewährte System der Wandtemperierung.

Wandtemperierung

Das Prinzip der Temperierung ist die kontinuierliche Beheizung der Gebäudehülle u.a. zur Vermeidung von aufsteigender Bodenfeuchte, Kondensation und Salzausblühungen. Als Entwicklerin und Initiatorin der Temperierung begleitet die Landesstelle den Einbau von Temperierungsanlagen in den bayerischen Museen.

Projekt „Optionen von Low-Energy-Klimatechnik in Depot und Museum“

Nachhaltigkeit in Bau und Betrieb von Museen und deren Depots bedürfen neuer Konzepte, die zum Ziel haben müssen, die Eckpfeiler musealer Arbeit, das Bewahren, Erforschen und Vermitteln des kulturellen Erbes, mit der konservatorischen Sicherheit des Kulturgutes und der energetischen Optimierung zusammenzubringen. Im Rahmen des Projektes sollen dafür Best Practices erprobt und Leitlinien entwickelt werden, um die bayerischen Museen bestmöglich zu unterstützen.

Aktuelles

Veröffentlichungen der Landesstelle

weitere Veröffentlichungen

Ansprechpersonen

Cord Brune

Porträt Cord Brune

Optionen von Low-Energy-Klimakonzepten in Depot und Museum

Mobil:
+49 162 213 65 99