Direkt zum Inhalt



Inventarisierungssoftware VINO

Das Inventarisieren und Dokumentieren der Bestände zählt zu den Kernaufgaben der Museumsarbeit. Hier unterstützt die Landesstelle die nichtstaatlichen Museen mit der Bereitstellung der Inventarisierungssoftware VINO (Virtual Internet Objects), die ortsunabhängig und kostenfrei zur digitalen Inventarisierung eingesetzt werden kann.

Was ist VINO?

Das Datenbankprogramm VINO (=Virtual INternet Objects) ist eine internetbasierte Lösung (SaaS) und kann ortsunabhängig eingesetzt werden. Die Landesstelle hat eine für die wissenschaftliche Inventarisation geeignete Datenstruktur entwickelt, die dem Programm zugrunde liegt.

Für wen ist VINO geeignet?

Um gerade kleinere und ehrenamtlich geführte Museen bei der digitalen Inventarisierung zu unterstützen, stellt die Landesstelle im Sinne einer geldwerten Sachzuwendung kostenlos zur Verfügung. Die Nutzung von VINO bedarf einer entsprechenden Beantragung bzw. Bewilligung und kann ausschließlich von nichtstaatlichen Museen in Bayern verwendet werden.

Was bietet VINO?

Neben einer hier standardisierten Datenstruktur kann zur Verschlagwortung auf die hinterlegte sog. Objektbezeichnungsdatei (OBG) sowie Listen zurückgegriffen werden. Über eine normierte Schnitt­stelle (LIDO) werden darüber hinaus Kulturportale wie bavarikon (externer Link, öffnet neues Fenster) standardmäßig bedient. Auch eine Online-Sammlung kann mit VINO realisiert werden. Beispiele dafür sind das Egerlandmuseum in Marktredwitz (externer Link, öffnet neues Fenster) oder das virtuelle Depot (externer Link, öffnet neues Fenster) des Spielzeugmuseums in Nürnberg.

VINO ist auf die Bedürfnisse von Museumseinrichtungen zugeschnitten und bietet:

  • Inventarblatt mit spezifischer Datenstruktur
  • Zusätzliche Datenfelder für Münzen, Textilien, Archäologie, Eisenbahn, Akten/Urkunden, Fotografie
  • Module für Medien, Zusatzdateien, Literatur, Hersteller/Künstler, Provenienz, Ausstellungen
  • OBG-Integration (= Objektbezeichnungssdatei)
  • Erweiterbare Listen für Material, Technik und Herstellungsort
  • Reports und Listen
  • LIDO-Schnittstelle

Schulungs- und Informationsangebote

Im Rahmen der MuseumsPraxis finden regelmäßig verschiedene Schulungsangebote zum Themenbereich Inventarisierung sowie VINO statt. Darüber hinaus finden Einzelschulungen im Museum vor Ort sowie online statt.

Ansprechperson

Sybille Greisinger M.A.

Sybille Greisinger M.A.

Digitalisierung/Inventarisierung VINO, BYSEUM, EDV-Tage

Telefon:
+49 89 21014038